Wohin reiten wir auf unseren Dinosauriern?

Wohin ich momentan auch immer hinsehe, ich sehe Dinosaurier. Schöne und weniger schöne, schnelle und langsame, bullige und schlanke. Die Dinos trinken Erdöl dass wir liebevoll für Sie aufbereitet haben. Sie verdauen es zu Kohlendioxid dass unsere Erde zu einem wärmeren Ort werden lässt. Wir wissen, dass die Zeit unserer Dinos zu Ende gehen wird doch wir wollen sie nicht los lassen. Haben wir doch so viel Intelligenz und Geld in sie gesteckt.

Ist es nicht spannend? Jeder, der einen Garten hat oder ab und zu in den Wald geht (und bereits einige Jahre auf dem Buckel hat) sieht, dass sich die Natur verändert, dass der Garten häufiger gegossen werden muss. Kein Förster oder Landwirt würde den Klimawandel verleugnen. Und trotzdem finden wir alle möglichen Gründe um unsere CO2 furzenden Dinos zu behalten und um weiterhin so schnell auf unseren Autobahnen zu fahren wie es uns beliebt.

Wir tun uns einfach schwer, uns zu mit Veränderungen zu arrangieren. So widersinnig es auch klingen mag: Wenn wir unseren Lebensstil in Ansätzen beibehalten wollen dann dürfen wir ihn verändern.

Ich beginne jetzt, Schritt für Schritt den Bibliotheksbereich mit Texten zum Thema Veränderung zu füllen, denn ich sehe das als die wichtigste Fähigkeit an die wir in den nächsten Jahren brauchen werden.

Noch ein kleiner Punkt: Natürlich ist mir klar, dass nicht jeder seinen Verbrenner wegwerfen und ein neues E-Autokaufen will/kann. Auch ich werde meinen Dino fahren solange er lebt. Ihn auf den Gebrauchtmarkt zu geben würde dem Klima nicht helfen. Das nächste Auto wird dann aber ein E-Auto werden…

Wichtiger Nachtrag

Bitte seht euch dieses Video an. Scobel stellt das Thema Klimakatastrophe sehr gut dar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.