Bald ist Wahl – (Re-)Framing

Habt Ihr Euch schon einmal genauer angesehen, wie viele Politiker im Wahlkampf argumentieren um so viel Zustimmung bei den Bürgern zu bekommen wie möglich? Sie stellen die Argumente ihrer Gegner gerne in einen neuen Zusammenhang. Damit können sie Ihre Punkte positiver beim Wähler positionieren.

Zwei bekannte Beispiele

Um das Re-Framing etwas griffiger zu machen zwei der bekanntesten Storys zum Thema:

Winston Churchill und Lady Astor hatten Tee miteinander und das Gespräch war wohl etwas angespannt: “Wenn Sie mein Mann wären, würde ich Ihnen jetzt Gift in den Tee schütten”, wurde Churchill von Lady Astor attackiert. Er konterte: “Wenn Sie meine Frau wären, würde ich ihn auch trinken!”.

Eine weitere, spannende Geschichte stammt angeblich von Milton Erickson:

Erickson hatte einen Klienten, der selbstmordgefährdeten Klienten die Anweisung gab, ihren Selbstmord stilvoll auszuführen: “Wieviel Geld haben sie auf der Bank? Oh 5000 Dollar. Gut. Suchen Sie bis Morgen einen Friseur auf und jemanden der Ihnen beibringt wie man sich stilvoll kleidet. Sie sehen ja momentan schauderhaft aus. Außerdem werden Sie jemanden aufsuchen, der Ihnen beibringt wie man geht und spricht und mit Leuten zusammentrifft, und zwar im geselligen und im beruflichen Rahmen”

Wenn die Klienten die Anweisung ausführten waren sie mit dem neu erlernten Verhalten plötzlich einige Schritte vom Suizid entfernt und ablehnen konnten sie es auch nicht da sie nach Ihrem Tod eh nichts von den 5000 Dollar gehabt hätten.

Als Politiker, der beispielsweise gegen schnelle Maßnahmen gegen den Klimawandel ist, würde ich den Rahmen auf die globale Betrachtung ziehen. Das erlaubt mit zu erklären dass man das Thema Klimakatastrophe nur global angehen kann. Es ist erforderlich, dafür Einigkeit unter den Länder mit dem höchsten CO2 Ausstoß herbei zu führen. Erst dann kann man das Thema global angehen. Mit dieser Argumentation wird die Debatte eher auf Außenpolitik und längere Zeiträume verschoben. Schnelle Aktionen sind außerhalb des Rahmens. Als Politiker der schnelles Handeln befürwortet würde ich eher die Vorteile einer schnellen Umgestaltung der Wirtschaft und die sich in Zukunft daraus ergebenden Wettbewerbsvorteile als Argumentation nutzen.

Hypnotische Sprachmuster

Gleichzeitig nutzen Politiker gerne parallel zur Strategie des (Re-)Framings auch noch das hypnotische Sprachmuster der Scheinalternativen. Der Sprecher verändert den Bezugsrahmen und stellt, wie oben beschrieben, seinen Programmpunkt dar. Gleichzeitig lässt er den Wähler glauben, das der Punkt des politischen Gegners und der eigene Punkt einander ausschließen. Doch häufig sind diese Alternativen tatsächlich keine. 😉

Es kann auch ein sowohl als auch sein. Im obigen Beispiel macht es sehr viel Sinn sowohl als Sofortmaßnahme die eigene Wirtschaft zu transformieren als auch weltweit tätig zu werden um auch andere Staaten von der Wichtigkeit des Klimaschutzes zu überzeugen.

Mehr zu hypnotischen Sprachmustern findet Ihr in den folgenden Beiträgen in dieser Serie, die ich dann nachträglich verlinken werde.

Kennt ihr diese Gesprächssituationen, in denen euch euer Gegenüber regelmäßig von Dingen überzeugt, die Ihr dann im Nachgang gar nicht mehr so gut findet? Vielleicht fallt Ihr ja auf hypnotische Sprachmuster herein… Falls Ihr jemanden braucht um das Thema zu diskutieren kommt einfach auf mich zu


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.