Manchmal zünden mich Themen eben doch noch an…

Da referenziert der ungarische Außenminister auf das dritte Reich weil er Probleme damit hat wenn die Münchner Allianz Arena in Regenbogenfarben beleuchtet wird. Da echauffiert sich ein weißrussischer Diktator darüber, dass Deutschland sich an Sanktionen gegen sein despotisches Regime beteiligt. Deutsche hätten während des dritten Reiches jeden dritten Weißrussen getötet und deshalb dürfen wir nichts gegen sein Regime tun.

Meine lieben Herren: Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass wir das eventuell genau deshalb tun? Vielleicht sehen wir es als unser Vermächtnis an, aufzustehen wenn immer wir einen Mist sehen wie er im dritten Reich passiert ist. Ich will das nirgendwo auf der Welt Menschen aufgrund ihres Glaubens, ihrer Herkunft oder ihrer sexuellen Orientierung benachteiligt, eingesperrt oder umgebracht werden wie das im dritten Reich der Fall war!

Damit kein Missverständnis aufkommt: ich bin kein Anarchist. Ich bin der Meinung dass die Freiheit den einzelnen da aufhört wo die des Anderen beginnt. Dann ist Kooperation, Verständnis und Demokratie angesagt. Lasst die Leute in ihren Kirchen und Schlafzimmern in Frieden!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.