Landkarten als Metapher für das Weltbild

Eine der wichtigsten Erkenntnisse während meiner NLP Ausbildung verbirgt sich hinter dem einfachen Satz:

“Die Landkarte ist nicht das Gebiet”

Was soll das bedeuten? Jeder Mensch hat seine persönliche Sicht auf die Welt. Eine Sicht geprägt von Erlebnissen, Erziehung, gesellschaftlichen Normen und so weiter…

Blickt man jetzt durch diese persönliche Brille auf die Welt, bewertet man die Geschehnisse sehr persönlich und entwickelt damit leider auch seine persönlichen “blind spots” also Bereiche, die einfach kaum wahrgenommen werden. Genau hier kann ich als Begleiter meinen Kunden helfen um diese verborgenen Erkenntnisse offenzulegen und damit die Möglichkeit zu bieten vermeintlich schwierige Situationen mit neuer Leichtigkeit zu er- und durchleben.

Veröffentlicht in: NLP

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.