Das trübe Wasserglas

Leider kann ich mich nicht mehr erinnern wo ich die folgende Geschichte das erste Mal gehört habe. Egal, die Geschichte ist zeitlos gut!

Stellt Euch vor, Eure Gedanken sind wie ein Wasserglas.

Positive Gedanken sind klar wie frisches, reines Wasser. Die traurigen, negativen und bitteren Gedanken werden durch dunkles und trübes Wasser symbolisiert.

Wie würde Euer Glas aussehen?

So schmutzig das Glas auch immer sein mag: wenn Ihr sicher stellt, dass in Zukunft nur noch klares Wasser (=positive Gedanken) in das Glas kommen, wird über die Zeit alle Trübung herausgespült werden.

Also: Egal wie dunkel und trüb eure Welt sein mag: Ihr entscheidet jeden Tag was Ihr denkt und wie ihr denkt. Gebt Euch die Erlaubnis, positiv zu denken und Euer Wasserglas zu reinigen. Alles was nötig ist:

  • Positive Gedanken: Glaubt mir: mit ein wenig Übung findet Ihr auch im größten Mist an jeden Tag etwas Positives! Nein? Schreib mir! Lass uns reden… Dann finden wir gemeinsam etwas Positives! (Etwas Positives ist zum Beispiel auch Dankbarkeit. Ich wette darauf, dass wir etwas finden wofür Du dankbar sein kannst!)
  • Ausdauer: Was Wasser wird natürlich nicht am ersten Tag klar. Doch wenn Du ein Monat oder ein halbes Jahr nur noch positive Gedanken in deine Erinnerung lässt dann verspreche ich Dir: Du wirst mehr und mehr Leichtigkeit und Positivität spüren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.